Geldspende



Es ist nicht leicht, sich für Tiere einzusetzen, die rund 3.000 Kilometer von uns entfernt leben. Doch es gibt unzählige Dinge, die wir trotz der großen Entfernung von Deutschland aus für die Tiere auf Fuerteventura in der Vergangenheit erreichen konnten und auch weiterhin umsetzen wollen.

Es befinden sich derzeit ca. 120 Hunde in unserer Obhut. Dazu kommt die Betreuung, Versorgung und Kastration etlicher Streunerkatzen auf Fuerteventura. Die Hauptaufgaben unserer Tierschutzarbeit umfassen dabei:

Die Umsetzung aller Projekte ist finanziell aufwendig. Dazu kommen ständig steigende Kosten für Tierarzt, Medikamente, Futter, Beförderungskosten der Fluggesellschaften etc. . Somit ist unsere dringend notwendige Tierschutzarbeit auf Fuerteventura nur durch die wertvolle Hilfe von Spendern und die Übernahme von Tierpatenschaften möglich.

Wir hoffen deswegen auch weiterhin auf IHRE Unterstützung. Nur durch die Großzügigkeit engagierter, tierlieber Menschen ist es auch zukünftig möglich, uns für die Tiere auf Fuerteventura einzusetzen, die leider oftmals unter unwürdigen Bedingungen vor sich hin vegetieren.

Gemeinsam haben wir in den letzten Jahren extrem viel erreicht und zahlreiche Tiere gerettet, ihre Lebensumstände verbessert, ihnen ihr Leid genommen und Hoffnung gegeben.

Bitte helfen Sie uns auch weiterhin ...
... und retten Sie damit Leben.


Unsere Tiere sind Ihnen für jede Hilfe von Herzen dankbar.

So können Sie spenden (bitte nutzen Sie nur eine der nachfolgend aufgeführten Möglichkeiten):

Spendenkonto der Tierhilfe Fuerteventura e.V.:
Kreissparkasse Köln
Kto.-Nr. 220 111
BLZ:      370 502 99
                
Für Europa-Überweisungen:
IBAN: DE92 3705 0299 0000 2201 11
BIC:   COKSDE33XXX
 

Ihre Hilfe >>

zur Startseite - Tierhilfe Fuerteventura e.V.
zur Startseite - Tierhilfe Fuerteventura e.V.

 

Geldspende