Jagdhundpatenschaft

Wir helfen Jagdhunden in Not, indem wir Informationsmaterial erstellen und verteilen, das sowohl über die Haltung im Allgemeinen als auch über Krankheiten und Kastration informiert, indem wir Anregungen und Anleitungen zum Bau von Schutzhütten geben, die sehr schnell und mit einfachsten Mitteln herzustellen wären, indem wir Kastrations-Programme anbieten und durchführen, indem wir nicht jagdtaugliche Hunde in unsere Obhut nehmen und diese in liebevolle und erfahrene Hände vermitteln - indem wir einfach alle Möglichkeiten ausschöpfen, diesen Tieren zu einem besseren Leben zu verhelfen. Wenn Sie uns dabei helfen möchten, unterstützen Sie unser Projekt „WIR HELFEN JAGDHUNDEN IN NOT“ mit der Übernahme einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende.

Leider ist es für fast alle auf Fuerteventura lebenden Podencos und Pointer, die für die Kaninchenjagd an zwölf aufeinander folgenden Sonntagen gehalten werden, bittere Realität:

Den Rest Ihres armseligen Daseins verbringen sie an viel zu kurzen Ketten, meist ohne Witterungsschutz und mit unregelmäßiger Futter- und Wasserversorgung, oftmals fernab jeglicher Zivilisation.

Unser Ziel ist es, dass mit Ihrer Unterstützung und unserem Einsatz derartige Missstände nicht mehr „gewöhnlich“, sondern höchstens „außergewöhnlich“ sind und wir - notfalls auch mit behördlicher Unterstützung - diesen Tieren helfen können.  

So können Sie eine Patenschaft übernehmen (bitte nutzen Sie nur eine der nachfolgend aufgeführten Möglichkeiten):

Ihre Hilfe >> Patenschaften >>

zur Startseite - Tierhilfe Fuerteventura e.V.
zur Startseite - Tierhilfe Fuerteventura e.V.

 

Jagdhund-Patenschaft