Geschlecht: Notfall
Alter: 11 Jahre
Rasse: Labrador-Mischling
Schulterhöhe: 58 cm; 27 kg
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Schutzgebühr: 350 € zzgl. 80 € Flugkostenpauschale
Standort/Pflegestelle: 44319 Dortmund
Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   

Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   
Beschreibung/Lebenslauf: PS FE, geb: 01/13, Hündin.

Isabelle wurde krank verlassen.
Offensichtlich musste sie viele Welpen in ihrem Leben zur Welt bringen, dass zeigen uns ihre großen Zitzen. Wir vermuten das Isabelle einfach ausgedient hatte. Somit wurde sie in der Perrera der Inselhauptstadt abgegeben. Vielleicht sind aber auch ihre Geschwüre auf der Zunge der Grund dafür gewesen.

Als unsere Inselpflegestelle Fotos von Isabelle bekame und darum gebeten wurde sie aufzunehmen fuhren sie direkt in die Perrera und durfte die ältere Hundedame mitnehmen. Der nächste Schritt war der Gang zum Tierarzt, denn Isabelle hatte Geschwüre im Maul und auf der Zunge. Sie ließ sich ohne Probleme das Maul öffnen, aber so richtig konnte man nicht sagen ob sie sich mit ihren abgenutzten Zähnen die Zunge verletzte oder ob es sich tatsächlich um Geschwüre handel könnte. Damit Isabelle nicht zwei Mal narkotisiert werden musste entschied der Tierarzt sie direkt zu kastrieren und die Biopsie aus dem Maul wurde an ein Labor geschickt. 2022 in Deutschland angekommen wurden die Geschwüre erneut untersucht und wir erhielten die traurige Diagnose Krebs. Bisher haben wir aber großes Glück und es sind keine neuen Wucherungen entstanden. Wir hoffen inständig, dass dies auch noch lange so bleibt.

Isabelle lebt nun seit dem Spätsommer 2023 auf ihrer neuen Pflegestelle, dort ist sie unwahrscheinlich aufgeblüht. Sie hat an Gewicht verloren (sie wog viel zu viel als sie 2022 in Deutschland ankam, stolze 34 Kilo) und lebt dort ein wohlbehütetes Hundeleben. Da Isabelle auf ihrer Pflegestellen ein tolles Team mit ihrem Herrchen geworden ist und die Diagnose Krebs leider vorhanden ist, haben wir uns dazu entschieden, dass ihr aktuelles Zuhause ihre dauerhafte Pflegestelle wird. Wir möchten das Band, welches zwischen den Beiden entstanden ist, nicht trennen und sehen daher von eine weiteren Vermittlung ab. Isabelle lebt jetzt zusammen mit Pferden und einem anderen Hund auf einem großen Hof. Sie liebt es in der Sonne zu liegen und mit ihrem Pflegeherrchen Spaziergänge zu machen oder gemütlich die Wiesen zu erkunden, alles in ihrem ganz eigenen Tempo. Da unsere Seniorin mit immer wiederkehrenden Ohrenentzündungen zu kämpfen hatte, wurde zudem noch eine Allergie festgestellt. Sie wird seither ausschließlich mit Pferd gefüttert und verträgt diese sehr gut. Isabelle muss öfter als ein gesunder Hund zum Tierarzt, es muss regelmäßig kontrolliert werden, ob die Geschwüre zurück sind und ob ihre Ohren ok sind. Dies und das spezielle Futter haben leider hohe Kosten zur Folge.

Wir möchten Sie von Herzen bitten uns mit einer Patenschaft von Isabelle für das Futter und die Tierarztkosten zu unterstützen.  

PATENSCHAFT: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Isabelle (nicht mehr vermittelbar)' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser
Patenschaftsformular aus.

Kontaktdaten

Verein: Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Kontaktperson: Nicole Lukat
Email: Nicole.Lukat@THF-Verein.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Isabelle (nicht mehr vermittelbar) interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Anzeige drucken
Telefon: 0151 - 14 77 07 70
Eingestellt am: 30.01.2024

« zurück